"Zankapfel Thurgau" - Die neue Ausstellung im Historischen Museum Thurgau

Die neue Ausstellung beleuchtet die Zeit des Umbruchs: Drei Päpste werden abgesetzt und die Habsburger verlieren die Oberhand im Thurgau, was die Eidgenossenschaft zu nutzen weiss. Diese multimedial und sinnlich inszenierte  Ausstellung wird von einem vielseitigen Rahmenprogramm mit öffentlichen Führungen begleitet.

Die Ausstellung dauert vom 4. September 2015 bis 31. Januar 2016.
Nähere Informationen unter Historisches Museum des Kantons Thurgau.

(30.9.2015)


 

Die Geschichte der Grafen von Kyburg und ihr Wirken im Thurgau

Das neue Buch vom Historiker Peter Niederhäuser mit dem Untertitel "Eine Adelsgeschichte mit Brüchen" beschreibt unter anderem die Geschichte vom Schloss Frauenfeld. Weiter wird erwähnt, dass dasThurgauer Wappen auf die Kyburger zurückgeht.

Erschienen ist das Buch im Chronos Verlag als 82. Band der Reihe "Mitteilungen der antiquarischen Gesellschaft Zürich". Es kostet Fr. 48.- Weitere Informationen finden Sie hier.

(30.3.2015)


 

Eine Landschaft erzählt. Bilder vom Bodensee aus der Sammlung Rutishauser

Nun legt der Sammler Hans E. Rutishauser ein prachtvolles Buch mit 130 Farbabbildungen mit Bezug zur Bodenseeregion vor. Herausgegeben von Heinz Reinhart, mit Texten von Stefan Keller, Felicitas Meile und Barbara Stark, sowie einem Orts- und einem Personenregister enthält das Buch vor allem Werke aus dem 19. Jahrhundert.

Erschienen ist das Buch im Benteli Verlag und kostet Fr. 58.- Weitere Informationen finden Sie hier.

(20.10.2013)


 

Unbekannte Briefe von Robert Walser im Staatsarchiv Thurgau

In der Reihe "Thurgauer Beiträge zur Geschichte" veröffentlichte Staatsarchivar André Salathé im Verlag des Historischen Vereins des Kantons Thurgau als Band 150 den Briefwechsel von Robert und Karl Walser mit dem Verlag Huber in Frauenfeld. Ergänzt wird das akribisch recherchierte Werk mit einer ausführlichen Biographie von Walter Lohmeyer, dem damaligen Verlagsleiter im Verlag Huber.

Weitere Informationen über den Historischen Verein des Kantons Thurgau und die Bestellmöglichkeit für das Buch "André Salathé: Man muss nicht hinter alle Geheimnisse kommen wollen. Robert und Karl Walsers Briefwechsel mit dem Verlag Huber (1916 - 1922) samt einer Biographie von Verleger Walter Lohmeyer (1890 - 1951)". Frauenfeld 2013.

Weitere Informationen zu Robert Walser unter Robert Walser Zentrum.

(25.7.2013)


 

Grosse Carl Roesch Ausstellung im Museum Rosenegg in Kreuzlingen

Unter dem Titel "Begegnungen. Alltag und Philosophie in seinem Werk" zeigt das Museum Rosenegg 40 Werke, motivisch zusammengestellt. Das Begleitprogramm umfasst Führungen, Vorträge und einen Atelierbesuch.

Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter Museum Rosenegg.

(28.6.2013)

 


 

Aus der Schule geplaudert. Kesswiler Schul- und Dorfgeschichte.

Soeben ist von Hannes Stricker, dem rührigen Verfasser einer Reihe Wanderführer, ein neues Werk erschienen. Unter dem launigen Titel "Aus der Schule geplaudert ..." erzählt der ehemalige Lehrer anschaulich und lebendig die Geschichte Kesswils bis heute.

Das Buch ist im Verlag am Bach erschienen.

Nähere Informationen zur Gemeinde Kesswil finden Sie hier.

(4.6.2013)
 

Ausstellung der Thurgauer Fotokünstlerin Simone Kappeler im Eisenwerk

Unter dem Titel "Rotverschiebung" zeigt Simone Kappeler grossformatige Bilder, welche sie mit Infrarot-Filmen aufgenommen hat. Die Fotos in einem satten Rot lassen Spielraum für eigene Interpretationen und Projektionen.

Die Ausstellung dauert noch bis am 6. Juni 2013 und ist jeweils am Freitag von 18 - 21 Uhr und am Samstag von 16 - 19 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter Thurgau Kultur und Eisenwerk.

Informationen zur Fotokünstlerin finden Sie unter Fotostiftung Schweiz.

(26.5.2013)
 

Steckborn - Stadt oder Dorf ?

Die neue Sonderausstellung zum Thema "Steckborn - Stadt oder Dorf?" im Museum im Turmhof in Steckborn widmet sich dieser Frage. Dazu haben die Volkshochschule und die Heimatvereinigung eine Broschüre herausgegeben, welche an der Ausstellung zum Preis von Fr. 10.- abgegeben wird. Die Publikation basiert zur Hauptsache auf  zwei Vorträgen, welche vom pensionierten Denkmalpfleger Alfons Raimann an der Volkshochschule Steckborn gehalten wurden.

Die Sonderausstellung dauert vom 18. Mai 2013 - 27. Oktober 2013. Eintritt frei.

(20.5.2013)
 

Bussnang in Wort und Bild

Willi Ausderau, ein Bauer aus Bussnang hat in in 10-Jähriger Arbeit ein Buch über Bussnang geschrieben. Der heute 80-jährige ehemalige Landwirt wurde in Bussnang geboren und hat nun seine Liebe zu Bussnang in Wort und Bild zwischen zwei Buchdeckel gepackt. Die kleine Auflage wird sicher bald vergriffen sein.

Die Vernissage findet im Alterzentrum Bussnang statt und zwar am 24. Mai.2013 um 19.30 Uhr..

(25.4.2013)
 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek Thurgau - Erstes Halbjahr 2013

Nach Claudia de Weck mit den lebendigen Bildern im Januar, reicht das Spektrum von der bekannten Krimiautorin Petra Ivanov über einen Schriftenzyklus (Schrift-Entwicklung in Europa, Chinesisch: superschwer oder kinderleicht, Tafelrunde - Schriftsteller kochen für ihre Freunde) bis zu Ursula Fricker die aus ihrem Roman liest und Ursus Wehrli, welcher Kunst aufräumt.

Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen Januar bis Juni 2013

(12.2.2013)


 

Dorfgeschichte 1100 Jahre Maischhausen von Helgard Bozian

Die Siedlung Maischhausen schliesst nahtlos an Guntershausen an und wird darum oft nicht als selbständig wahrgenommen, obwohl sie im Telefonbuch noch eigenständig ist. Hildegard Bozian hat mit Unterstützung von Alfons Kressbach in aufwendiger Arbeit und Recherche diese 1100 Jahre auf 136 Seiten in einer lesenswerten Dorfgeschichte zusammengefasst. 

Anlässlich der Buchvernissage im August konnten rund 120 Gäste einen interessanten Abend erleben. Einen Höhepunkt bildete dabei die Power-Point Präsentation mit lustigen und nachdenklichen Begenbeheiten aus Maischhausen.

Ausstellung im Dorfmuseum Maischhausen anlässlich der 700-Jahr Feier.: Museum "Haus der Mathilde".

(25.8.2012)

 


 

Ausstellung "Fünf Generationen Uhler-Bauten in Kreuzlingen"

Im Museum Rosenegg in Kreuzlingen ist unter dem Titel "Städtebauliche Akzente - die Uhler-Bauten in Kreuzlingen" eine Austellung zu sehen. Die Baudynastie Uhler würde 1834 gegründet. Sie fusionierte in den 1980-Jahren zusammen mit anderen Firmen zum Baugeschäft "Brunner Erben".

Die Ausstellungsmacher René Hornung und Thomas Brütsch haben es verstanden mit reichem Bild- und Plan-Material eine spannende  Ausstellung zu realisieren. Zusätzlich zur Ausstellung wurde eine Broschüre mit interessanten Geschichten zusammengestellt.

Die Ausstellung ist jeweils am  Mittwoch 17 - 19 Uhr, Freitag 14 -17 Uhr und Sonntag 14 - 17 Uhr geöffnet und dauert bis am 24. Juni 2012.

Dazu finden am Samstag 5. Mai, am Mittwoch 30. Mai und 23. Juni noch separate Veranstaltungen statt. 

Weitere Informationen auf der Webseite des Museum Rosenegg.

(5.5.2012)

 


 

Ittingen brennt - Der Sturm auf die Kartause - Ein Volks-Theater

Mit der Inszenierung von Olivier Kühn mit dem Theater Jetzt wird ein historisches Ereignis in die heutige Zeit übertragen. Peter Kamber ein Experte der Bauernaufstände der Reformationszeit wird dazu am 2. März 2012 um 18.30 Uhr in der Kartause Ittingen einen Vortrag halten. Seine Dissertation zum Thema erschien 2010 im Chronos Verlag mit dem Titel "Reformation als bäuerliche Revolution.".  

Alle regulären Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Zusatzvorstellungen am 16., 17. und 18. März 2012.

Das Buch zum Ittinger Sturm, Band 6 aus der Reihe der Ittinger Publikationen können Sie hier bestellen.

Weitere Informationen auf dem Flyer Ittingen brennt mit Angabe der Billetausgabestellen, Spezialangeboten der Kartause usw.

(21.2.2012)

 

Der letzte Verleger vom Thurgauer Verlag Huber nimmt Abschied

An der Abschiedsveranstaltung für den letzten Verleger Hansrudolf Frey (genannt HRF) im Staatsarchiv Thurgau erschienen die Bücherfreunde aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland. Autoren, Antiquare, Verleger, Bibliothekare, Kritiker, Freunde, Bekannte und Unbekannte erwiesen ihm die Referenz. 

Der Anlass wurde von Staatsarchivar André Salathé mit einem wie gewohnt launigen Referat zum ehemaligen Verleger des Huber Verlages Walt(h)er Lohmeyer eröffnet. Anschliessend sprach der Spezialist für Exilliteratur Martin Dreyfuss in konzentriertester Form über verschiedene Exilautoren welche in den Zwanzigerjahren im Huber Verlag publiziert wurden. Die zwei gehaltvollen Referate werden noch in einer Broschüre für Interessierte zur Verfügung stehen. Bestellungen bitte an frey.kulturprojekte-@-bluewin.ch. (Die Bindestriche vor und nach dem "Affenschwanz" bitte weglassen.) Abgerundet wurde der gelungene Anlass mit einem Apéro.

Und wie Mann und Frau aus obiger Email-Adresse ersehen könne: "Die Katze lässt das Mausen (zum Glück) nich! "

Kontaktadresse: Frey Kulturprojekte, Zürcherstrasse 180, 8500 Frauenfeld.

(1.2.2012)


 

Holzbibliothek von Candid Huber im Naturmuseum Frauenfeld ausgestellt

Pater Candid Huber  aus dem bayerischen Ebersberg stellte zwischen 1790 und 1804 sogenannte Holzbibliotheken her. Jedes "Buch" besteht aus dem Holz (für die Buchdeckel) und der Rinde (für den Buchrücken) des porträtierten Baumes oder Strauches. Im Inneren des hohlen Buches befinden sich die übrigen Pflanzenteile, manchmal noch mit einem Schadinsekt  ergänzt. Die vorliegende Holzbibliothek umfasst rund 135 Bände und gehört zu den umfassendsten der noch vorhandenen 12 in Europa bekannten Holzbibliotheken. 

Ein Besuch im Naturmuseum lohnt sich immer. Öffnungszeiten usw. finden Sie hier.

(1.2.2012)


 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek Thurgau - Erstes Halbjahr 2012

Nach den Meisterwerken des frühen Buchdrucks  (Marianne Luginbühl und Heinz Bothien) anfangs Januar, liest Hans Peter Niederhäuser - mit kleiner Verspätung - aus seinem ersten Roman "Der Novemberschreiber" vor. Ein Höhepunkt folgt im März mit der Sendung "Persönlich" von Radio DRS 1, welche aus der Kantonsbibliothek Thurgau kommt. Mit Humor und Gisela Widmer folgt im Juni der Abschluss der ersten Hälfte des Programmes von  2012.

Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen August bis Dezember  2011

(25.1.2012)


 

Stefan Keller ist der neue Programmleiter im Bodmannhaus

Stefan Keller, Jahrgang 1958, Redaktor der Wochenzeitung (WOZ) und Mitglied der Thurgauer Kulturstiftung will mit seinem Programm vermehrt ein junges Publikum für das "Kleine Literaturhaus" begeistern.

Das neue Programm kann hier abgerufen werden

Ein Besuch im Bodmannhaus lohnt sich immer. Alles nähere finden Sie hier.

(12.1.2012)


 

Hauptwil-Gottshaus - Geschichte eines Dorfes - Von Ernest Menolfi

Der Autor der Geschichte von Sulgen (Dissertation, 1984) und der Geschichte von Bürglen (1996) arbeitete seit 2005 an diesem Buch. Das umfangreiche Werk bietet viele neue Einsichten, zeigt bisher unbekannte Zusammenhänge auf und führte in der Folge noch zum Verkauf der "Planvedute oder Landtafel" von Hauptwil, gemalt 1670 von vermutlich Daniel Beich, dem berühmten Ravensburger Kartenmaler an das Thurgauer Staatsarchiv.

Das Buch ist im Thurgauer Verlag Huber erschienen (2011, 399 Seiten,  ISBN-10: 3719315525), kostet ca. Fr. 60.- und ist in jeder Buchhandlung erhältlich.

(4.9.2011)


 

Thurgauisches Hinweisinventar der Denkmalpflege jetzt auch im Internet

Das Hinweisinventar umfasst 35'000 Einträge mit rund 94'000 Gebäuden, wie anlässlich einer Präsentation von der kantonalen Denkmalpflegerin Beatrice Sendner und Ihrem Mitarbeiter Christian Coradi mitgeteilt wurde.Dank der einfachen Benutzeroberfläche wird den Interessierten Personen ein bequemer Zugang zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen sowie den Zugang zum Hinweisinventar finden Sie unter www.denkmalpflege.tg.ch oder www.thurgis.tg.ch

(14.8.2011)


 

Neue Biographie von Johann Conrad Freyenmuth zeigt auch dunkle Flecken

Der bekannte Thurgauer Historiker Rolf Soland hat im Rahmen der Publikationsreihe des historischen Vereins des Kantons Thurgau eine Biographie von Johann Conrad Freyenmuth (1775-1843) veröffentlicht. Darin werden neben Freyenmuth's unbestreitbaren Verdiensten, erstmals auch Mängel seines Wirkens aufgeführt. Dank Soland's kritischer Auseinandersetzung mit Freyenmuth, einem der Baumeister des jungen Kantons Thurgau, dürfte sich die Sicht auf die Thurgauer Geschichte des frühen 19. Jahrhunderts  wohl in verschiedener Hinsicht verändern.

Rolf Soland: Johann Conrad Freyenmuth (1775-1843) und seine Tagebücher, Frauenfeld 2011.
ISBN 978-3-9522896-6-2 (Preis für Mitglieder des historischen Vereins Fr. 30.- / Nichtmitglieder Fr. 48.-)

Weitere Informationen und Bestellung beim Historischen Verein des Kantons Thurgau

(24.7.2011)


 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek Thurgau - Zweites Halbjahr 2011

Einmal mehr bietet die Kantonsbibliothek Thurgau ein attraktives Programm an. Vom Bilderbuchkino für Kinder (ab 5 Jahren) und Tüpflischiisser (vom Sprachforscher Christian Schmid), über den Vortrag von Verena Kast, bis zu den Meisterwerken des frühen Buchdrucks und dem traditionellen Bücherabend mit Hardy Ruoss, reicht das Spektrum des Angebotes. Als Höhepunkt darf sicher die Lesung von Franz Hohler im Dezember bezeichnet werden.
Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen August bis Dezember  2011

(9.7.2011)


 

Dino Larese - Gedenkveranstaltung zum 10. Todestag

Zehn Weggefährten des Schriftstellers und Kulturförderers erzählten aus Ihren Erinnerungen.

Im Buch "Der Scherenschleifer" erzählte Dino Larese  die Geschichte seines Vater, der aus Auronco stammte. Für seine Verdienste erhielt Dino Larese 1973 das Ehrenbürgerrecht vom "Weltdorf" Amriswil. Als Programmleiter  der Ostschweizerischen Radiogesellschaft wirkte er von 1949 - 1962. Daneben schrieb er bis zu seinem Tod eine grosse Anzahl von Büchern und Schriften. Sein Nachlass wurde nach seinem Tod am 18. Juni 2001 an das Staatsarchiv übergeben.

(26.6.2011)

 


 

Blick in die Vergangenheit im Museum Rosenegg in Kreuzlingen / Thurgau

Der Emmishofer Johann Konrad Müller (1818-1897) fertigte von Türmen, Toren und Brücken Modelle an. Darunter sind das alte Kloster Kreuzlingen, das Tägerwiler Schloss Castel, die Konstanzer Stadtfestung usw.

Die Öffnungszeiten, angebotene Führungen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Museums.

(19.6.2011)



Ausstellung: Meisterwerke des frühen Buchdrucks

Passend zum Erscheinen des Buches "Die Inkunabelschätze der Kantonsbibliothek Thurgau aus den Klosterbibliotheken von Ittingen, Kreuzlingen und Fischingen von Marianne Luginbühl und Heinz Bothien" findet in der Kartause Ittingen eine Ausstellung von Inkunabeln statt. 

Das reiche Rahmenprogramm beginnt mit der Vernissage am Sonntag 28. August  um 11.30 Uhr. Weiter gibt es u.a. Vorträge von Dr. Felix Ackermann "Die Kartäuser und der frühe Buchdruck ...", Dr. Urs Leu " Die Buch- und Lesekultur des 15. und 16. Jahrhunderts in der Eidgenossenschaft", usw. Weitere Veranstaltungen sind zB. Papierschöpfen mit mit der Basler Papiermühle.  Jeweils Sonntags um 15 Uhr finden öffentliche Führungen mit Einblick in die Sonderausstellung statt. Die Ausstellung dauert bis 29.Januar 2012.

Weitere Auskünfte erteilt das Ittinger Museum unter 052 748 41 20 und Email: sekretariatkunstmuseum@tg.ch.

Die Öffnungszeiten sind 1. Mai bis 30. September täglich 11 - 18 Uhr. und 1. Oktober bis 30. April Monatg - Freitag 14 - 17 Uhr. Samstag, Sonntag und allgemeine Feiertage  11 - 17 Uhr.

(12.6.2011)



Staatsarchiv des Kantons Thurgau kauft Sammlung historischer Postkarten

Wie Staatsarchivar André Salathé mitteilte, konnte aus dem Nachlass des kinderlosen Herbert Grämiger aus Kreuzlingen eine Sammlung historischer Postkarten sowie weitere den Thurgau betreffende Dokumente, Fotos usw. übernommen werden. Der Kaufpreis von Fr. 250'000.- wird vom Regierungsrat aus dem Lotteriefonds bezahlt.

Die Sammlung soll in den nächsten Jahren aufgearbeitet und inventarisiert werden. Eine Ausstellung zum Abschluss des Projektes ist vorgesehen.

(20.5.2011)

 


 

Buchpremiere: Meisterwerke des frühen Buchdrucks

Die Inkunabelschätze der Kantonsbibliothek Thurgau aus den Klosterbibliotheken von Ittingen, Kreuzlingen und Fischingen von Marianne Luginbühl und Heinz Bothien. 

Das umfangreiche Werk mit 744 Seiten und 1006 Abbildungen in 5-Farben-Druck beschreibt über 600 Inkunabeln und wird am Donnerstag 26. Mai 2011 um 20 Uhr im Bibliothekssaal des Klosters Fischingen aus der Taufe gehoben.

Nach der Begrüssung durch Regierungsrätin Monika Knill, spricht die Kantonsbibliothekarin Monika Mosberger über die kulturelle Revolution. Zum Thema Inkunabeln referieren anschliessend Marianne Luginbühl und Heinz Bothien. Zum Schluss überreicht Hansrudolf Frey, der Verleger des Huber-Verlages in Frauenfeld, die druckfrischen Exemplare an ausgewählte Persönlichkeiten. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt und klingt mit einem Apero aus.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Der Subskriptionspreis für diesen Thurgauer Buch-Meilenstein ist bis Ende Januar 2012  Fr. 198.- / Euro 133.- nachher Fr. 242.- / Euro 167.-

ISBN 978-3-7193-1346-3

(1.5.2011)


 

Buchvernissage: Johann Heinrich Mayr - Meine Lebenswanderung

Historisch-kritische Edition der autobiografischen Schriften von Johann Heinrich Mayr in 4 Bänden. Das Programm umfasst die Begrüssung durch Monika Knill, Regierungsrätin des Kantons Thurgau, Gedanken zum Buchprojekt von Beatrice Sendner, Thurgauisches Amt für Denkmalpflege zusammen mit Kurt Buenzli dem Herausgeber. Anschliessend wird die Publikation von Hansrudolf Frey, dem Verleger des Thurgauer Verlages Huber, übergeben. Eine Kurzlesung von Christoph Hürsch wird von Hannes Geisser musikalisch umrandet. Am Schluss sind die Gäste zum Apéro eingeladen. Ein Anmeldung ist erforderlich. 

Der Anlass findet statt am Mittwoch 26. Januar 2011, um 19 Uhr in der Galerie Adrian Bleisch, Schlossgasse 4, Aarbon.

Die 4 Bände von Johann Heinrich Mayr mit der ISBN 978-3-7193-1415-6 kosten Fr. 198.-

(7.1.2011)


 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek - Erstes Halbjahr 2011

Der Themenkreis reicht vom Pedro Lenz dem Berner Schriftsteller, über "L'Italia in Svizzera" von Prof. Renato Martinoni (organisiert von der Dante-Gesellschaft und dem Kunstverein), "Lieder und Geschichten" mit Bruno Hächler (ab 3 Jahren), einer Podoiumsdiskussion mit Martin Neff Chefökonom der CS und Gästen  u.a. Carlo Parolari Stadtamman von Frauenfeld, Moderation Jörg Krummenacher Nzz-Korrespondent Ostschweiz und Thurgau.
Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen Februar bis Juni 2011

(1.1.2011)


 

5 Staatsarchive und das Archiv für Zeitgeschichte der ETH ZH sind nun Online

Endlich können auch interessierte Laien online im Staatsarchiv des Kantons Thurgau nach Akten und Archivalien suchen. Die Onlineplattform www.archivesonline.org  enthält nebst den Thurgauer Daten auch die Daten von St. Gallen, Basel Stadt, Zug und Zürich, sowie vom Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich. Somit kann auch kantonsübergreifend recherchiert werden. 

Die Benutzung ist auch ohne besondere Informatikkenntnisse problemlos möglich.

(13.12.2010)


 

100 Fotos aus der Sammlung Hans Weltin zeigen "Kreuzlingen einst und jetzt"

Im Museum Rosenegg ist bis am 5. Dezember die Sonderausstellung "Kreuzlingen einst und jetzt" zu sehen.Passend zur Ausstellung finden folgende Vorträge von Thomas Brütsch statt: Egelshofen (17. 11.2010), Kurzrickenbach (24.11.2010) und Emmishofen (1.12.2010).

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Museum Rosenegg.

(11.11.2010)


 

"Gedichte - Erzählungen - Schwänke" von Alfred Huggenberger

Zum 50. Todestag des Autors gibt die Alfred Huggenberger Gesellschaft diese Anthologie heraus. Sie umfasst neben den Anfangskapiteln der beiden bekanntesten Romane, 18 Gedichte und 3 Schwänke. Das Büchlein wird an Schulen, Institutionen usw. gratis abgegeben. Damit soll die Erinnerung an den bekanntesten Thurgauer Dichter lebendig erhalten werden. Anfragen nimmt der Präsident hans.wenzinger@bluemail.ch entgegen.

Weitere Informationen  zum Thema finden Sie auf der Webseite der Alfred Huggenberger Gesellschaft.

(20.9.2010)


 

50 Jahre Historisches - Museum Thurgau - Schloss Frauenfeld

Aus Anlass der 500-jährigen Zugehörigkeit zur Eidgenossenschft wird das historische Museum im neu hergerichteten Schloss Frauenfeld eröffnet. Dieser Anlass wird am 5. September 2010 im Museum mit einem grossen Fest von 10 bis 17 Uhr gefeiert. Neben Führungen zu verschiedensten Themen, gibt es ein Suchspiel, einen Fotostand und Musik vom Minnesänger Christoffel von Hengstacker. Das detaillierte Programm finden Sie unter Historisches Museum.

(10.8.2010)


 

Ortsgeschichte von Hauptwil-Gottshaus erscheint im Frühling 2011

Der Basler Historiker Ernest Menolfi arbeitet bereits seit 5 Jahren an dieser Ortsgeschichte und ist von der Fülle des aufgetauchten Materials schlicht überwältigt.  Die Familien Gonzenbach und Brunnschweiler spielten hier eine herausragende Rolle in der Textilwirtschaft früherer Jahrhunderte. Eine interessante kurze Ortsgeschichte vom früheren Archivar Heinz Germann (verstorben) findet sich unter Ortsgeschichte Hauptwil-Gottshaus.

(3.8.2010)


 

 

Historische Kartenwerke im Internet

Das Angebot umfasst die alten Landeskarten, Dufourkarten und Siegfriedkarten, welche nun flächendeckend zur Verfügung stehen. Die räumliche Entwicklung des Kantons Thurgau seit 1845 wird nun lückenlos abgedeckt und ist im Internet zugänglich. Das Angebot wurde vom Amt für Geoinformation (ThurGIS) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Landestopographie (Swisstopo) aufbereitet. Sie können unter folgendem Link abgerufen werden: Historische Karten

(20.7.2010)


 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek - Zweites Halbjahr 2010

Der Themenkreis reicht vom Geschichtenpirat, über Alfred Huggenberger, bis zum traditionellen Bücherabend mit Hardy Ruoss, dem bekannten Radio- und Fernsehmoderator, welcher Kostbarkeiten aus der Welt der literarischen Neuerscheinungen präsentieren wird.
Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen Juli-Dezember 2010

(10.7.2010)


 

Ausstellung Emanuel Labhardt zum 200. Geburtstag im Turmhof Steckborn

Am 1. Juni 2010, 18.30 Uhr findet die Buchvernissage und Ausstellungseröffnung statt. Emanuel Labhardt (1810-1874) war Schüler von Joh. Wirz in Feuerthalen und malte, meist in Gouache, für den Bleuler'schen Kunstverlag im Schloss Laufen. In Feuerthalen wo er Wohnsitz hatte, gründete er auch einen eigenen Verlag.

Die sehenswerte Ausstellung  ist jeweils am Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 15  bis 17 Uhr geöffnet. (Bis 29. August 2010)

Alles weitere, Anfahrtsweg usw. finden Sie unter Turmhof - Kulturmuseum am Untersee

(30.5.2010)



Buchvernissage "Verstummte Klänge. Spuren der Frauenfelder Musikkultur im 18. Jahrhundert" im Historischen Museum, Frauenfeld.

Mit dieser kleinen Kulturgeschichte zeichnet der Bürgergemeinde-Archivar, Musikliebhaber und Publizist Angelus Hux ein Stück Frauenfelder Musikkultur nach. Das informative und reich illustrierte Werk umfasst 111 Seiten, kostet Fr. 48.- und ist im Buchhandel erhältlich. 

Die Vernissage findet am 11. Mai 2010 um 19 Uhr im Gerichtsaal von Schloss Frauenfeld statt. 

(10.5.2010)


Ausstellung "Dorfzentrum Wängi im Wandel"

In der Adlerscheune hat der rührige Ruedi Götz eine Fotoausstellung der besonderen Art eingerichtet.

Öffnungszeiten: Immer am ersten Sonntag im Monat von 10.30 - 16 Uhr geöffnet.

Auskunft erteilt gerne: Ortsmuseum Adlerscheune


(4.5.2010)


Eröffnung Saurer-Museum in Arbon am Samstag 1. Mai 2010

Das Fahrzeug- und Textil-Museum befindet sich im ehemaligen Saurer Werk 1 und ist täglich geöffnet. 

Präsentiert werden auch die Bestände des Saurer Oldtimer Clubs


(1.5.2010)


50. Todestag des Thurgauer Schriftstellers Alfred Huggenberger

Im Auftrag des Kantons Thurgau arbeiten der Basler Historiker Mario König und die Germanistin Rea Brändle an einer wissenschaftlichen Biographie des Verstorbenen.

Fast alle Werke von Alfred Huggenberger sind im Antiquariat Viarius erhältlich.


(20.4.2010)


Dichter-, Schriftsteller- und Eulen Exlibris im Bodmann Haus

Eine Ausstellung des schweizerischen Ex Libris Clubs im Bodmann Haus in Gottlieben zeigt eine grosse Auswahl von Eulen Exlibris.

Exlibris sind grössere oder kleinere Illustrationen, welche von Buchbesitzern meist auf dem vorderen Innendeckel des Buches angebracht werden. Oft werden diese Exlibris von einem bekannten Künstlern, oder Künstlerin nach den Wünschen der Auftraggeber gestaltet. Exlibris werden in allen bekannten Drucktechniken hergestellt.

Die Ausstellung dauert vom 17. April bis 26. September 2010 und ist jeweils am Mittwoch und am Sonntag von 14 - 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen, wie Anfahrtsweg usw. finden Sie unter Bodmann Haus.

(15.4.2010)

 

Das Museum Bottighofen und sein Gründer Alois Gantenbein

Nach langen Jahren intensiver Sammlungstätigkeit konnte Alois Gantenbein im ersten Stock des Werkhofes Bottighofen sein "Ortsmuseum" eröffnen. Neben einem Sammelsurium von Gebrauchsgegenständen aus alten Zeiten gehört auch eine grosse Fotosammlung zum Museum.

Viele Bilder sind auch unter www.bottighofer-bilder.ch zu sehen.

Öffnungszeiten : Jeden Mittwoch von 13.30 - 17 Uhr  und nach Vereinbarung. Kein Eintritt.

(12.4.2010)


 

Kunstdenkmäler Bd. VII "Der Bezirk Kreuzlingen I. Die Stadt Kreuzlingen"

Die Autoren Alfons Reimann und Peter Erni haben den siebten Band der Reihe "Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau" fertiggestellt.  Es wird erwartet, dass die anstehende Bezirksreorganisation keinen Einfluss auf die noch ausstehenden Bände haben wird.

Interessante Informationen finden sich unter: Schweizerische Gesellschaft für Kunstgeschichte.

Die Bände der Reihe können beim Antiquariat Viarius bezogen werden.

Bd. 1: Der Bezirk Frauenfeld, Albert Knöpfli, 1950

Bd. 2: Der Bezirk Münchwilen, Albert Knöpfli, 1955

Bd. 3: Der Bezirk Ischofszell, Albert Knöpfli, 1962

Bd. 4: Das Kloster St. Katharinental, Albert Knöpfli, 1989

Bd. 5: Der Bezirk Diessenhofen, Alfons Reimann, 1992

Bd. 6: Der Bezirk Steckborn, Alfons Reimann, Peter Erni, 2001

(12.3.2010)


 

Die Konstablergesellschaft Frauenfeld - Geschicht, Reglemente, Bräuche

Angelus Hux, der bekannte Buchautor und Archivar der Bürgergemeinde, hat zum Bechtelistag im Januar 2010 ein Buch zur Konstablergesellschaft Frauenfeld veröffentlicht. Es ist eine Ergänzung und Abrundung zu den Bänden "Das Rathaus Frauenfeld, 1983" und "Die Bürgergemeinde Frauenfeld, 1991", welche Max Steiner herausgegeben hatte.

Das 170 Seiten starke Buch kann beim Bücherladen Marianne Sax  zum Preis von Fr. 22.- bezogen werden.

(12.2.2010)


 

60 Jahre Niggli-Verlag in Sulgen und kein bisschen leise!

Der Buchverlag wurde 1950  von Arthur Niggli in Sulgen gegründet. Die Bücher aus diesem Verlag stechen besonders wegen ihrer schönen Gestaltung ins Auge und werden deshalb auch immer wieder als "schönste Bücher der Schweiz" ausgezeichnet. Seit 1995 ist Christoph Bürkle Verlagsleiter der Unternehmung.

Der Niggli-Verlag ist spezialisiert auf Bücher zu den Gebieten Architektur, Design, Typografie und Kunst.

(12.1.2010)


 

Der Thurgauer Künstler Anton B. wird 85

Der weitherum bekannte Thurgauer Künstler Anton Bernhardsgrütter feiert seinen 85. Geburtstag. Trotz seines hohen Alters ist er jeden Tag in seinem Atelier anzutreffen, wo immer noch neue Werke entstehen!

Eine Monographie und Werkkatalog seines Schaffens von 1925 - 1995 wurde vom Kunstverein Frauenfeld 1995 herausgegeben.

Das Buch ist erhältlich beim Antiquariat Viarius

(20.2.2010)


 

Veranstaltungen in der Kantonsbibliothek - Erstes Halbjahr 2010

Der Themenkreis reicht von Faszination Manga, über Milena Moser bis zum Bilderbuchkino Arthur und Anton.
Der Eintritt ist frei, wenn nichts anderes angegeben ist.
Platzreservationen über Tel. 052 724 18 88 oder per  E-Mail: kantonsbibliothek@tg.ch

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei herunterladen:  Flyer Veranstaltungen Januar-Juni 2010

(20.2.2010)


 

Festschrift von Andreas Raas
"Wängi von der Gerichtsherrschaft zur Politischen Gemeinde"

Zum 40-Jahre-Jubiläum der politischen Gemeinde Wängi hat Andreas Raas eine bemerkenswerte Chronik geschrieben. Der ehemalige Sekundarlehrer und Schulinspektor interessierte sich schon immer für die Geschichte seiner Heimat. Dank seinem umfangreichen Archiv und dem Einsatz von reichem Bildmaterial (bearbeitet von Ruedi Götz) entstand diese lesenswerte Chronik. 

Die Festschrift ist auf der Gemeindeverwaltung Wängi Tel. 052 369 77 76 erhältlich.

(15.3.2009)


 

Chronik "Sängervereinigung Freundschaft Frauenfeld 1920-2004"

Die beiden Autoren Angelus Hux und Otto Mosimann haben kürzlich das gesamte Archiv der Sängervereinigung Freundschaft geordnet und aufgearbeitet. Den Mittelpunkt dieser spannenden Chronik bildet die Musikerpersönlichkeit Josef Holtz der den Verein von 1954 bis 1995 leitete.

Mangels Nachwuchs und aufgrund finanzieller Probleme musste der letzte Präsident Matthias Mosimann die Sängervereinigung auflösen.

(24.2.2009)


 

Eröffnung des Dorfmuseums Matzingen am 16. November 2008

Ferdinand A. Stutz ist ein begeisterter Geschichtsforscher und hat sich u.a. mit der Geschichte seiner Heimatgemeinde Matzingen befasst. Die Ausstellung zur Eröffnung des Dorfmuseums zeigt eindrücklich die Entwicklung des Dorfes. Ergänzt wird die Ausstellung mit dem Thema "Internierungen in Matzingen" während dem zweiten Weltkrieg.

Geöffnet ist das Dorfmuseum jeweils am ersten Sonntagnachmittag im Monat. Besuch empfehlenswert!

(15.11.2008)


 

Einmalige Sammlung von Schriften im Typorama Bischofszell

Das Buch "Der grosse Schriftreigen" wurde soeben von Erwin Müller und Paul Wirth herausgegeben und umfasst das gesamte Inventar  von 2'500 Schriften des Museums Typorama. Das Werk erscheint in einer Auflage von 25 Büchern zu Fr. 620.- und 100 Ordnern zu Fr. 480.-

Das Museum Typorama bietet jeden ersten Sonntag im Monat  und jeden Mittwoch von 14 bis 16.30 Uhr öffentliche Führungen an. www.typorama.ch

(23.9.08)



Literatur trifft Geschichte

Am Samstag 30. August um 14 Uhr findet im Eisenwerk Frauenfeld die Veranstaltung Literatur trifft Geschichte statt. Sie wird organisiert von der Kulturstiftung des Kantons Thurgau. Unter dem Motto "Literatur konstruiert Mythen, der Historiker dekonstruiert sie" werden der Schweizer Historiker Stefan Keller, der israelische Historiker Tom Segev, die Schweizer Sozialhistorikerin Elisabeth Joris, der bosnische Schriftsteller Dzevad Karahasan und der Schweizer Autor Peter Weber über die Themenbereiche Konflikte und Alpen diskutieren. Anmeldung 052 728 89 10 empfohlen, Eintritt Fr. 40.-

(19.8.08)



200. Geburtstag von Napoleon III. - Ausstellung auf Schloss Arenenberg

Vom 20. April bis 19. Oktober 2008 findet die ausserordentliche und sehenswerte Gedenkausstellung in Arenenberg "Arkadien am Bodensee" und Konstanz "Der Kaiser vom Bodensee" statt. www.napoleonmuseum.tg.ch

(17.8.08)


Eingleisig - Durchs Murgtal mit Kunsthalt an vielen Stationen

Vom 24.8.08 um 11 Uhr im Bahnhof Frauenfeld (Vernissage) bis Sonntag 21.9.08 um 16 Uhr in Wil (Finissage) werden sich die Künstlergruppen "kunst thurgau" und ohm41 an 8 der 13 Stationen zu schaffen machen! www.eingleisig.ch

(14.8.08)


Strassen, Brücken, Eisenbahnen

Ausstellung im Locorama Romanshorn vom 11. - 28. September 2008 über den Ingenieur und Eisenbahnpionier Luigi Negrelli anlässlich seines 150. Todestages. www.locorama.ch

(12.8.08)


 

Alex Thalmann - Alles begann im Antiquariat!

Vor über 20 Jahren wurde Alex Thalmann in den Vorstand der Museumsgesellschaft Bichofszell gewählt und führte schon bald als Präsident das Schiff mit sicherer Hand durch die oft stürmischen Zeiten. Heute verfügt das Museum über eine hochkarätige Sammlung und ist weitherum als bedeutende Einrichtung bekannt. Herzliche Gratulation Alex Thalmann zum 80. Geburtstag! www.museum-bischofszell.ch

(19.7.07)


 

Euregio Bodensee-Datenbank der Bibliothek von der Universität Konstanz

Diese umfangreiche Datenbank enthält die Titel von 68.000 Büchern, Aufsätzen aus Zeitschriften und Sammelwerken sowie umfangreichen Zeitungsartikeln von 1900 bis heute.
1900 -1975: 20.000 Titel
1976 - 2006: 48.000 Titel
Im April 1996 wurde mit der retrospektiven Erfassung von Titeln begonnen, die vor 1976 erschienen sind. Die Arbeit ist noch nicht abgeschlossen. In gedruckter Form erschienen die Titel der Jahre 1976 bis 1999 in der vom
Verein für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung (Diesen Link finden Sie auch auf der Linkliste Thurgau)
und der Universität Konstanz jährlich herausgegebenen Bodenseebibliographie.

Ausser nach Autoren und Titelwörtern kann nach Erscheinungsjahren oder den Nummern des Sachlichen Gliederungsschemas der Bibliographie gesucht werden.
Für die sachliche Suche sind die Titel mit Schlagwörtern erschlossen.

Euregio-Bodensee Datenbank Enthält die Titel von 68.000 Büchern und Texten von 1900 bis heute
(Diesen Link finden Sie auch auf der Linkliste Thurgau.)

Ansprechpartner:
Günther Rau

Bibliothek der Universität Konstanz
Benutzungs-Abteilung
Raum: B 406b
Tel.: +49 7531 88-2840
Fax: +49 7531 88-2809

(5.7.2007)


 

 

 

Thurgauer Namenbuch

Das Thurgauer Namenbuch ist ein sprach- und kulturgeschichtliches Forschungsprojekt des Kantons Thurgau und des schweizerischen Nationalfonds.

Die Thurgauer Sammlung von Orts- und Flurnamen wurde 1951 begonnen. Seit 1979 wurde an diesem Projekt intensiv gearbeitet, zehn Jahre lang wurden Orts- und Flurnamen in den Gemeinden durch Sprachwissenschafter erhoben, mit einer Beschreibung der Örtlichkeit und einem genauen Eintrag in einen Vermessungsplan. Heute sind 30.000 Namen erforscht und beschrieben und 120.000 Belege hinterlegt. Das neue Werk richtet sich an Thurgauer zu Hause und in anderen Teilen der Schweiz sowie an viele namen-, sprach- und heimatkundlich - sowie kulturgeschichtlich interessierte Laien und Fachleute. Die Lexikon-Artikel sind übersichtlich aufgebaut und geben zunächst eine einfache Deutung, gefolgt von vertiefenden Informationen wieder.

Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau
Eugen Nyffenegger und Oskar Bandle
In Zusammenarbeit mit Stefan Sonderegger, Jargo De Luca, Uwe Moor und Martin Graf.
Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau. Thurgauer Namenbuch Band 1.1 und 1.2, je ca. 752 Seiten, Ladenpreis 128.- / Euro 86.- Gebunden Format 170 x 240 mm ISBN 3-7193-1309-3 August 2003 9 783719 313098

Eugen Nyffenegger
Dr. phil., Sprach- und Literaturwissenschafter, Leiter der Seminarbibliothek Kreuzlingen, Projektleiter Bibliothek Pädagogische Hochschule Thurgau, Hauptredaktor am Thurgauer Namenbuch.

Oskar Bandle
Prof.Dr.Dr.hc. emerit. Universitäten Zürich und Basel. Prof. für Germanische Philologie an der Uni Saarbrücken. Prof. für Nordische Philologie an den Unis Basel und Zürich. Ehrendoktor der Universitäten Uppsala und Reykjavik.

Martin H.Graf
Dr.phil.,Sprachwissenschafter und Historiker, Koautor und Mitherausgeber des Thurgauer Namenbuches, Lehraufträge
an PH und Uni Zürich. Ab August 2007 Redaktor am schweizerdeutschen Wörtebuch, Zürich.

Die Flurnamen des Kantons Thurgau
Eugen Nyffenegger und Martin H. Graf
in Zusammenarbeit mit Oskar Bandle, Stefan Sonderegger, Simone Maria Berchtold, Marguérite Mos, Katharina Koller-Weiss und Stefan Würth, Marco Baumann, Peter Bretscher, Albin Hasenfratz, Margrit Irniger, Urs Müller, Paul Pfaffhauser, August Schläfli und Hansueli Wepfer.
Die Flurnamen des Kantons Thurgau. Thurgauer Namenbuch Band 2.1 / 2.2 und Band 3.1 / 3.2, 4 Bände mit zusammen ca. 3000 Seiten. Gebunden. Format 170x240 mm Subskriptionspreis, gültig bis 31.12.2007 Ca. sFr. 148.-/€ 99.50 Ab 1.1.2008 ca. sFr. 178.-/€ 120.00 ISBN 978-3-7193-1458-3 November 2007

(16.7.07)